Mentholkristalle für die Sauna – was sind sie und wofür werden sie verwendet?

Accessoires

Mentholkristalle sind eine organische Verbindung in Form von durchsichtigen Kristallen, die bei 40-50°C schmelzen. Sie haben leicht betäubende und antiseptische Eigenschaften und stimulieren gleichzeitig die Kälterezeptoren der Haut und der Schleimhäute. Ihre vielseitige Verwendung sowohl in der pharmazeutischen als auch in der Lebensmittelindustrie unterstreicht ihre Vielseitigkeit und Kosteneffizienz in der Anwendung.

Mentholkristalle werden durch schonendes Einfrieren von ätherischem Pfefferminzöl (aus Pfefferminzblättern gewonnen) gewonnen, wobei sich Kristalle bilden.

Die Verwendung von Mentholkristallen in der Sauna

Durch die Zugabe von Mentholkristallen in die Sauna kann ein einzigartiges „eisiges Hitzeerlebnis“ erzielt werden, wie es Enthusiasten beschreiben. Man spürt gleichzeitig die Hitze der Sauna und die kühle Erfrischung durch das Menthol, wodurch der Körper widersprüchliche Signale empfängt, die das entspannende und therapeutische Erlebnis verstärken. Ein solcher Saunagang hilft bei der Stressbekämpfung, lindert Muskelschmerzen und Müdigkeit und fördert die Atmung.

Mentholkristalle für die Sauna - was sind sie und wofür werden sie verwendet?

Wie verwendet man Mentholkristalle in der Sauna?

Mentholkristalle werden in heißes Wasser getaucht. Ein in diesem Wasser getränkter Saunabesen ist mit den heilenden Eigenschaften von Menthol angereichert. Es stärkt das Immunsystem, verbessert das Hautbild und hat eine ausgeprägte kühlende Wirkung. Legen Sie einen Kristall (oder ein wenig Pulver) direkt auf die Steine; die Kristalle schmelzen und erfüllen die Sauna mit Menthol-Aroma. Wenn man sie mit Wasser aufgießt, wird das Aroma noch intensiver. Es ist auch möglich, Mentholkristalle mit Eukalyptus zu kombinieren (in jeglicher Form – als Aufguss, Aromatisierung usw.).
Um den Effekt der „eisigen Hitze“ zu verstärken, können die Mentholkristalle auch sanft in die Schläfen und auf den Kopf eingerieben werden.

Eigenschaften von Menthol

  • Anästhetisch (wirkt wie ein Lokalanästhetikum);
  • Stimulierend (aktiviert die Hautrezeptoren – kühlt);
  • Antiseptisch.

Warum eine Mentholsauna ausprobieren?

Ein Saunagang mit Mentholkristallen ist nicht nur eine Möglichkeit, sich tief zu entspannen und zu erfrischen, sondern auch, die einzigartigen, gegensätzlichen Empfindungen von Hitze und Kälte zu erleben, die dazu beitragen können, unerwünschte Gedanken zu stoppen und das Körperbewusstsein zu steigern. Durch die Kombination der traditionellen Vorzüge der Sauna mit der therapeutischen Wirkung von Menthol ist dieses einzigartige Erlebnis nicht nur eine Wohltat für den Körper, sondern auch für den Geist.

Share to friends
Michał

Seit 2011 habe ich mein eigenes Geschäft und verkaufe Saunabaumaterialien, Saunaöfen und Saunazubehör. Ich weiß alles über den Bau einer Qualitätssauna!

Saunka